Intermission

September 9, 2008

Leider liegt Muxtape immer noch im Clinch mit der RIAA, der amerikanischen Tonträgerindustrie. Gute Idee, dieses Onlinemixtape, das jedem User Platz für 12 Lieblingssongs einräumte, die von einem einfacher nicht zu denkenden Interface gestreamt wurden. War nur eine Frage der Zeit, dass der Copyrightkraken da irgendwann den Riegel vorschiebt. Aus Mangel an Alternativen (mixwit ist irgendwie nicht so schick und sucht sich die Songs aus dem Netz statt von der Festplatte) hab ich mal laut.fm ausprobiert: Man ist sein eigener Radiochef und kann stundenlang Programm reinstellen, aus einer bestehenden Bibliothek oder Uploads der eigenen. Irgendein Bug ist drin, der mich pro Login bloß einen Song hochladen lässt, so macht das keinen Spaß. Darum wird das Radio wohl bald zur Karteileiche ohne Aktualitätsbezug verkommen.

Advertisements

Eine Antwort to “Intermission”


  1. […] Arbeitstage. Nebenbei stößt man durch andere Leute auf neue Lieblingsmusik. Nett. (Dennoch, so großartig wie Muxtape ist es […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: